'Pflege'

Mrz 23
Beratungseinsätze nach § 37.3 für Pflegebedürftige bis 30.9.2020 ausgesetzt
Pflegebedürftige die ausschließlich durch Angehörige / Bekannte gepflegt werden, müssen regelmäßig durch niedergelassene Pflegedienste beraten werden.

Pflegebedürftige der Pflegegrade II-V, die Geldleistungen erhalten, sind verpflichtet regelmäßig Beratungseinsätze nach § 37.3 SGB XI durch niedergelassene Pflegedienste durchführen zu lassen.

Aufgrund der Krisensituation im Zuge der SARS CoV-2 Pandemie hat nun der Bundesgesundheitsminister Spahn verkündet, das die Pflicht Beratungseinsätze durchzuführen bis zum 30. September 2020 ausgesetzt ist.

Pflegebedürftige werden daher nicht abgemahnt od. bekommen Leistungen gekürzt od. nicht ausgezahlt.

Wir werden kurzfristig unsere Klienten und Ihre Angehörigen informieren ob die geplanten Beratungseinsätze nach § 37.3. Ende April 2020 durchgeführt werden od. ggf. im dritten Quartal 2020 nachgeholt werden.

Mrz 19
Coronavirus (SARS CoV-19) Hygiene Tipps

Wie schützen im Alltag? Gerade Pflegebedürftige die zur Risikogruppe gehören stellen diese Frage zurecht. Auch für pflegende Angehörige ist das Thema wichtig – unabhängig von der aktuellen Bedrohung!

Händedesinfektion: Ein Muss in der Pflege!

Hygiene und Infektionsschutz sind Aufgaben die immer wichtig genommen werden sollten. Nies- und Hustenetikette, das regelmäßige Händewaschen sollten selbstverständlich sein. Auch die sofortige, ordnungsgemäße Entsorgung von benutzten Pflegehilfsmitteln und Inkontinezmaterialien. Die Praxis zeigt: Leider werden diese „Basics“ von vielen Mitmenschen nicht angewendet bzw. überhaupt beachtet.

Damit sich dies – im Interesse aller – in Zukunft ändert, haben wir hier mit der Verbreitung von zwei anschaulichen, leichtverständlichen Informationen einen kleinen Beitrag, den wir gerne teilen: Mit den beiden anhängenden Dateien (PDF) reichen wir Informationen und Hilfestellungen aus erster Hand weiter:

10 Hygienetips (PDF)
Herausgeber: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Hygienemaßnahmen (PDF) im Zusammenhang mit dem Corona Virus
Herausgeber: Robert-Koch-Institut

Mrz 15
Coronavirus (SARS-CoV-19) – Prävention: Aussetzung der Besuchszeiten

Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen des Infektionsschutes haben wir uns zu der präventiven Maßnahme entschlossen bis auf weiteres unsere Besuchszeiten auszusetzen.

Unsere Büroräume in der Hugenottenallee 93, 63263 Neu-Isenburg

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass ab Montag 16.3.2020 unsere werktäglichen Besuchszeiten in unseren Büroräumen bis auf weiteres nicht angeboten werden.

Bitte wenden Sie sich per Telefon: 06102 / 35 89 773
oder per E-Mail: info@liberte-neu-isenburg.de an uns.


Wir informieren zu gegebener Zeit wann diese präventive Maßnahme wieder aufgehoben wird.

Mai 02
Neues Firmenfahrzeug für unsere stv. PDL

Unsere stv. Pflegedienstleitung Maurice hat heute seinen persönlichen Firmenwagen in Empfang genommen.

Ein brandneuer VW Up im Corporate Design des Pflegedienstes begleitet nun unsere stellvertretende Pflegedienstleitung Maurice im Dienst und privat.

Liberté ermöglicht generell seinen festangestellten Mitarbeitern Poolfahrzeuge des Pflegedienstes zu erwerben. In der Regel werden unsere Fahrzeuge nach vier Jahren Laufzeit ausgemustert und ersetzt.

Die Mitarbeiter haben die Wahl ob Sie Neufahrzeuge erwerben wollen oder „altgediente“ Poolfahrzeuge in Anspruch nehmen. In beiden Fällen profitieren Sie von den günstigen Konditionen die der Pflegedienst als Flottenbetreiber erhält und können den Erwerb ohne Eigenkapital über zwei, drei oder vier Jahre finanzieren.

Apr 16
Liberté besucht Altenpflege Messe 2019 in Nürnberg

Anfang April besuchten die Führungskräfte des Pflegedienstes Liberté die Leitmesse im Bereich Altenpflege in Nürnberg.

An zwei Besuchstagen informierten wir uns eingehend über neue Produkte, Pflegehilfsmittel, Gesetzesänderungen, Neue Ansätze in der Pflege und lauschten interessanten Fachvorträgen.

Die Digitalisierung zieht auch nicht an der Pflegebranche vorbei. Neben der von uns schon seit Jahren eingesetzten mobilen Datenerfassung der Leistungen bei unseren Klienten und der obligatorischen Branchen-Software-Lösung gibt es nun auch Assistenzsysteme die vor allem im Empfangsbereichen, in Tagespflege- sowie stationären Einrichtungen einzug halten werden: Pepper! Der ca. 120cm große humanoide Roboter kann sich unterhalten, informieren, austauschen, spielen, den Weg weisen und auch Personen erkennen und deren Mimik und Gestik deuten.

Zumindest als Abbild auf den Tüten: Pepper! – Der Pflege-Assistenzroboter…

Neben dem Austausch mit Anbietern, Dienstleistern und Kollegen stand auch der Bereich Fort- und Weiterbildung sowie Fachkräftegewinnung im Mittelpunkt.

Jan 15
Aushilfe wechselt in Festanstellung

Unsere Pflegefachkraft Neven wechselt zum 1. Januar 2019 in eine Festanstellung bei Liberté.

Neven hat 2007 die Ausbildung zum examinierten Krankenpfleger erfolgreich beendet und lebt seit 2015 in Deutschland. Im Jahr 2017 hat er erfolgreich die staatliche Anerkennung seines Berufstitels in Deutschland abgelegt.

Neven, Pflegefachkraft

Bisher hat uns Neven als Aushilfe unterstützt und wir freuen uns, dass er ab Januar 2019 als Vollzeitkraft zur Verfügung steht.

Okt 15
Neue stellvertretende Pflegedienstleitung

Seit 1. Oktober 2018 ist unsere Pflegefachkraft Maurice auch in der Funktion als stellvertretende Pflegedienstleitung für Sie tätig. 

Maurice,
examinierte Pflegefachkraft und staatlich anerkannter Pflegedienstleiter


Maurice arbeitet seit 1. Mai 2018 für Liberté. Er hat die Fortbildung zur Pflegedienstleitung bereits in 2016 erfolgreich abgeschlossen und freut sich auf die neue Herausforderung in unserem Betrieb.

Mai 28
Erste-Hilfe Power Workshop im Mai 2018

Fit für den Notfall!

Alle Jahre wieder: Am 15. Mai 2018 war es wieder soweit. Die jährliche Schulung aller Mitarbeiter für den Erste-Hilfe Notfall stand an.

Wie gewohnt unter fachmännischer und sehr abwechlungsreicher Anleitung von Herrn Nader Rezaei Amin (Amin Ausbildungsstätte, Plön), Arzt und seit Jahren selbstständiger, zertifizierter Ausbilder im Bereich Erste-Hilfe.

Voller Einsatz im Takt 30+2: Reanimierung am Kollegen Dummie.

Das blendende Wetter machte die schweißtreibende Übung „Reanimierung“ dieses Jahr besonders angenehm: Unter Beobachtung der Kollegen, Passanten und vorbeifahrenden Fahrzeuge sowie unter der kritischen Betrachtung von Kursleiter Herr Amin fand diese Übung kurzerhand draußen statt.

Auch unsere Verwaltungskräfte sind nun für den Ernstfall gewappnet: Einweisung am Defibrillator.

Neben der Auffrischung theoretischer Inhalte, insbesondere Ersthelfer-Selbstschutz und klassische Erste-Hilfe Situationen wie Verkehrsunfall, Schlaganfall oder Herzinfarkt, stand auch die Einweisung am – und Handhabung eines – Defibrillators auf dem Stundenplan.

Feb 13

Die ideale Ergänzung für die ambulante Versorgung pflegebedürftiger Menschen ist die Tagespflege.

Neben der ambulanten Versorgung von Pflegebedürftigen in Ihren eigenen vier Wänden und den stationären Angeboten in Pflegeheimen gibt es ein drittes Standbein der pflegerischen Versorgung und Betreuung Pflegebedürftiger: die Tagespflege.

Durch das Pflegestärkungsgesetz II hat der Gesetzgeber 2017 diesen Bereich gezielt gestärkt. Neben den Sachleistungen für die ambulante Pflege stehen den Versicherten nun auch das gleichhohe, zusätzliche, Budget für den Besuch einer Tagespflege Einrichtung zur Verfügung.

Die Tagespflege ist ein Teilstationäres Angebot, das punktuell die Betreuung und Versorgung der pflegebedürftigen Menschen übernimmt. In der Regel handelt es sich um ein werktägliches Angebot von Montag bis Freitag mit einer Kernzeit von 9.00 bis 15.00 Uhr (zzgl. Weg- und Fahrtzeiten zwischen 8.00 Uhr und 16.00 Uhr).

Die Pflegebedürftigen werden hierbei von Angehörigen oder durch einen Fahrdienst morgens zur Tagespflegeeinrichtung gebracht, verbringen dann dort Ihren Tag in einer Gruppe von durchschnittlich 10-20 Personen mit professioneller Betreuung durch Pflegekräfte. Am Nachmittag wird dann durch die Tagespflegestätte die Rückfahrt organisiert bzw. die Pflegebedürftigen von Ihren Angehörigen wieder abgeholt.

Die Tagespflegestätte organisiert den Tagesablauf der Pflegebedürftigen durch adäquate, aktivierende Betreuungsangebote und eine durchgehende Freizeitgestaltung sowie Verpflegung und – soweit diese benötigt wird – auch pflegerische Unterstützung. Hinzu kommen zusätzliche Betreuungs- und Aktivierungsangebote gem. § 87b SGB XI.

Den Pflegebedürftigen wird durch den Besuch einer Tagespflegestätte sowohl eine professionelle Betreuung und Versorgung zu Teil als auch eine qualitativ hochwertige Freizeitgestaltung ermöglicht. Zudem erhalten die Pflegebedürftigen die Möglichkeit zwischenmenschliche Kontakte zu pflegen und sich auszutauschen.

Als Ergänzung zur ambulanten Versorgung im Haushalt des pflegebedürftigen Menschen durch die Angehörigen oder einen Pflegedienst, schafft die Tagespflege zeitliche Freiräume und Pausen für pflegende Angehörige. Angehörigen ist es durch das Angebot einer Tagespflege möglich weiterhin Ihrem Beruf nachzugehen und/oder notwendige Auszeiten und Ruhezeiten zu erhalten. Des Weiteren ermöglicht die Tagespflege vielen Pflegebedürftigen, die keine pflegenden Angehörigen haben oder keine 24-Std.-Hilfskraft beschäftigen, im eigenen Haushalt zu verbleiben.

Liberté ambulanter Pflegedienst unterstützt Sie gerne bei der Suche nach Tagespflegeplätzen. Für unsere Kunden organisieren wir die zeitlichen Abläufe und die Kommunikation zwischen ambulanter Pflege und Tagespflege.

Jun 05
Liberté beteiligt sich am Girls & Boys Day 2017

Am 27. April 2017 eröffnete der ambulante Pflegedienst gleich drei interessierten Jugendlichen im Rahmen des jährlichen „Girls & Boys Day“ einen ersten Eindruck von den Aufgaben und Herausforderungen der Pflegebranche zu gewinnen.

Zwei Schüler der achten Jahrgangsstufe der Goetheschule, Neu-Isenburg, und ein Schüler der Adolf-Reichwein-Schule, Langen, verbrachten einen Arbeitstag bei uns im Betrieb. Sie konnten Eindrücke sammeln bei der Versorgung unserer Klienten, lernten die Grundlagen der Hygiene und unsere Firmenphilosophie kennen.

Abb.: Joel, Gioia und Max – Unsere Hospitanten am Girls & Boys Day 2017

Auch 2018 werden wir uns gerne wieder am „Girls & Boys Day“ beteiligen. Interessierte SchülerInnen können sich bei uns per E-Mail bewerben.